Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/geschichtenplattform

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Geheimnisvolle.... 2.1

„Ist hier noch ein Platz frei?“, fragte der Junge. Der Junge mit den unnatürlichen Augen. Sie hatten die Farbe wie die eines Huskys. Yvonne verzog leicht das Gesicht und ich fing an zu kichern. Ray erinnerte sich an den Jungen und riss sich zusammen, bevor sie auch noch anfing zu kichern. Sie sagte: „Ja natürlich. Gerne.“ Dankbar setzte sich der Junge. Er sah ziemlich erleichtert aus und stellte sich vor: „Ich bin Mike und bin 14 Jahre alt. Aber ich werde erst im April 15“ Alle nach der Reihe stellte Ray ihre Freundinnen vor: „Das sind Stella, Sandy, Kate und Yvonne. Ich heiße Ray.“ Bei jedem Namen zeigte Ray auf ihre Freundinnen. Bei Yvonne verharrte sein Blick ein bisschen länger als bei den anderen. Er schaute sie so an, als hätte er sie schon mal gesehen. Yvonne senkte peinlich berührt ihren Blick. Dann gab es Essen. Es gab Nudeln. Mit Bolognese Sauce. Das Lieblingsessen von Kate und Sandy, also aßen sie ziemlich viel. Yvonne hielt sich jedoch regelrecht zurück. Sie aß nur einen Löffel Nudeln. Ich fragte, warum. Yvonne schüttelte nur den Kopf und sagte: „Mir ist ein bisschen schlecht.“ Kate wandte sich an Mike: „Warum hast du dich eigentlich nicht zu den anderen Jungs gesetzt?“ Mike erklärte: „Also. Ich bin mit den größten Angebern des ganzen Universums im Zimmer. Aber sie haben hier das Sagen. Als ich ins Zimmer kam, ignorierten sie mich. Sie bemerkten mich gar nicht. Das ganze letzte Jahr ging das so. Ihr seid neu hier, oder? Dumme Frage. Wenn ihr letztes Jahr schon hier gewesen wärt, wüsstet ihr, warum ich hier sitze. Ich bin so was wie der Außenseiter der Schule. Nur weil ich noch halbwegs normal bin. Die Jungs aus meinem Zimmer haben sich schon unterhalten, wer was für Dogen und Alkohol dabei hat. Und wie sie das an ihren Eltern vorbei geschmuggelt haben. Und dann bin ich natürlich der Außenseiter, der noch nie geraucht oder getrunken hat. Ich weiß gar nicht, warum ich euch das alles erzähle. Ihr werdet jetzt wahrscheinlich sagen, dass ich mich an einen anderen Tisch setzen soll und alleine Essen muss.“ Alle Mädchen hingen ihm an den Lippen. Am Ende sahen die Freundinnen echt geschockt aus. Insbesondere Yvonne. „Natürlich darfst du hier bleiben. Du kannst immer zu uns kommen“, sagte Ray. Alle nickten zustimmend. Yvonne lächelte ein bisschen: „Du kennst dich ja hier schon aus. Kannst du uns vielleicht die Schule zeigen? Und was kann man hier in der Freizeit machen?“ „Ich kann euch alles zeigen“, Mike wirkte erstaunt, dass wir ihn noch an seinem Tisch sitzen ließen. „Kannst du uns das Alles nach dem Essen zeigen?“, fragte ich. Mike nickte. Er wirkte immer noch erleichtert.
12.8.13 13:31
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung